Die Karwendel Bucket List

Das imposante Karwendel
Das imposante Karwendel

Im Karwendel Reiseblog schreibe ich ausführlich über alles, was mir im Karwendel so richtig Spaß macht. Zusätzlich veröffentliche ich hier auf dieser Webseite die Karwendel Bucket List – mit all den Dingen, die du unbedingt einmal im Karwendelgebirge und der Umgebung gemacht haben solltest.

Entdecke die tollsten Ecken mit meiner Karwendel Bucket List
Erlebe die schönsten Dinge mit meiner Karwendel Bucket List

Diese Liste der schönsten Erlebnisse im Karwendel ist für alle, die hier wohnen, ihren Urlaub in diesen schönen Bergen verbringen oder einfach die besten Tagesausflüge verbringen möchten. Erstellt habe ich diese Liste auf der Basis meiner jahrelangen Erfahrungen und Erlebnisse im Karwendelgebirge. Du findest hier die besten Tipps für:

  • einmalige Naturerlebnisse im Karwendel
  • urige Hütten und Almen
  • glasklare Seen und wilde Bergbäche
  • aussichtsreiche Berge und Panorama-Gipfel
  • besondere Erlebnisse & lohnende Sehenswürdigkeiten

Unter jedem Tipp findest du den Link zum detaillierten Erlebnisbericht, wo du weitere Bilder und die komplette Beschreibung findest, damit du das auch so erleben kannst. Una ja, ich habe alle meine Tipps der Bucket List nummeriert. Die Nummer ist aber kein Ranking – so kann der letzte Tipp ganz unten auch der Beste sein. Denn diese Liste wächst mit der Anzahl meiner Touren und Trips im Karwendel. VIEL SPASS beim Lesen und erleben!

Einmalige Naturerlebnisse im Karwendel

Sehensuchtsort Ahornboden im Karwendel - mit den steilen Felswänden
Sehnsuchtsort Ahornboden im Karwendel – mit den steilen Felswänden

Die atemberaubende Natur ist DER Grund, das Karwendel zu besuchen. Die steilen Kalkfelsen sind über 2000 Meter hoch. Dazwischen liegen glasklare Seen, wilde Bergbäche und ganz viel Natur – samt Klammen, Schluchten und einigen herausragenden Naturdenkmälern. Die meisten dieser Naturerlebnisse sind nur im Sommer zugänglich. Wenn du dein besonderes Abenteuer in der Natur im Winter suchst, solltest du dir die mehrtägige Schneewanderung und die Karwendelloipe näher anschauen:

1) Gleirschklamm

Etwas versteckt liegt dieses Naturjuwel in Scharnitz. Neben der Ehnbachklamm ist sie wohl eine der geheimsten Klammen im Karwendelgebirge. Wild und romantisch ist die Wanderung durch die Klamm. Ein schmaler Steig über Holzbohlen führt ohne Geländer durch die Gleirschklamm.

Das ist der Steig durch die Gleirschklamm in Scharnitz
Das ist der Steig durch die Gleirschklamm in Scharnitz

Du kommst vom Ort Scharnitz in den Sommermonaten hierher. Ich habe das letzte Mal diese Klammwanderung mit dem nächsten Naturjuwel verbunden – dem Isarursprung. Hier aber noch der Link für alle Details und Infos der Gleirschklamm:

2) Isarursprung

Charakteristisch: Die vielen Steinmännchen auf dem Weg zum Isarursprung
Charakteristisch: Die vielen Steinmännchen auf dem Weg zum Isarursprung

Der Isarursprung oder die Isarquelle ist für alle Liebhaber wilder Flußlandschaften ein Muß! Die wenigsten wissen, dass die bekannte bayerische Isar im tiroler Karwendel entspringt. 12 Kilometer ist dein Weg vom Parkplatz in Scharnitz bis zum Ursprung der Isar. Auf dem gesamten Weg verfolgst du den wilden Fluß und erlebst sehr viele unterschiedliche Eindrücke.

Der Blick auf die Isar im Hinterautal
Der Blick auf die Isar im Hinterautal

Je näher du zum Ursprung kommst, desto mächtiger und wilder werden die Berge links und rechts vom Wildfluß. Sehr beeindruckend. Am besten kommst du mit dem Fahrrad her, aber natürlich geht dieses Natuerlebnis auch als Wanderung.

3) Leutaschklamm

Der Blick aus der Leutaschklamm auf´s Karwendel
Der Blick aus der Leutaschklamm auf´s Karwendel

Die meistbesuchte Klamm im Karwendel ist die Leutaschklamm. Sie verbindet die tiroler Leutasch mit dem bayerischen Mittenwald. Bei dieser Rundwanderung gehst du über die Grenze! Ermöglicht wurde dieses Naturschauspiel erst durch eine aufwändige Steiganlage aus Stahl, die weit oberhalb der Leutascher Ache an und in die Felsen gebohrt wurde.

Das ist der Steig durch die Leutaschklamm
Das ist der Steig durch die Leutaschklamm

Der komplette Steig durch die Klamm ist vergittert, so daß du hier perfekt wandern mit Kindern kannst. Für Kinder heißt diese Klamm übrigens „Geisterklamm„, weil entlang der Steiganlage verschiedene „geisterhafte“ Stationen stehen.

4) Ehnbachklamm

Die Ehnbachklamm im Karwendel bei Zirl
Die Ehnbachklamm im Karwendel bei Zirl

Das komplette Gegenteil zur Leutaschklamm ist die Ehnbachklamm, in Hinblick auf die Menge an Besuchern und auch unter Beachtung der künstlichen Weganlagen. Natürlich hat auch hier der Mensch eingegriffen, um die Klammwanderung zu ermöglichen. Dies erforderte aber weit weniger Aufwand. Und so ist diese Klammwanderung sehr ursprünglich.

Steile Treppe in der Karwendel Klamm
Steile Treppe in der Karwendel Klamm

Erst am Ende der Ehnbachklamm siehst du das menschliche Werk deutlich: Eine hohe Staumauer, auf die du über ganz steile Stufen wandern kannst. Start dieser Tour ist in Zirl, nahe Innsbruck. Tipp: Verbinde diese Klamm mit dem folgenden Ziel – der Kaiser Max Grotte.

5) Die Kaiser Maximilian Grotte

Gleich in der Nähe der Ehnbachklamm ist die Kaiser-Maximilian-Grotte. Es ist eine eimalige Aussicht, hier oben in den Felsen zu sitzen und auf den Inn zu schauen.

Einmalige Aussicht aus der Grotte im Karwendel
Einmalige Aussicht aus der Grotte im Karwendel

Schade ist nur der laute Verkehrslärm, der hinauf dringt, aber der gehört bei dieser Karwendel Wanderung dazu. Seinen Namen hat die Grotte übrigens wirklich vom Kaiser Maximilian, der hier oben auf der Jagd war und sich in den Felsen verstiegen haben soll. Heute ist es ein markierter und gesicherter Steig, so daß man den Weg gut finden kann. Wir haben die Ehnbachklamm mit der Kaiser Maximilian Grotte verbunden, hier die Beschreibung:

6) Schneewanderung

Wintergenuß auf der mehrtägigen Schneewanderung
Wintergenuß auf der mehrtägigen Schneewanderung

Etwas ganz Besonderes ist die Schneewanderung. Das ist eine mehrtägige Winterwanderung, die einmal rund um die Leutasch führt. Der größte Vorteil ist das Programm für diesen Winterurlaub: Winterwandern im Schnee! Durch die ganz spezielle Lage der Leutasch hast du hier eine extrem hohe Schneesicherheit – selbst wenn es im wenigen Kilometer entfernten Mittenwald im Winter oft grün ist, liegt in der Leutasch Schnee. Diesen Vorteil machst du dir bei dieser einzigartigen Winterwanderung zu Nutzen. Am letzten Tag der Wintertour übernachtest du auf der 1717 Meter hohen Wettersteinhütte in den Bergen! Beobachte den Sonnenuntergang und den Sonnenaufgang im Schnee.

Den Sonnenaufgang bei der der mehrtägigen Schneewanderung erleben
Den Sonnenaufgang bei der der mehrtägigen Schneewanderung erleben

7) Karwendelloipe

Ein ebenso besonderes Wintererlebnis ist die Karwendelloipe. Das ist die 15 Kilometer lange Loipe von Hinterriss zum Almdorf der Engalm. Während hier zwischen Mai und Ende Oktober die Autos fahren, ist im Winter komplette Stille. Und genau die genießt du bei deinem Wintererlebnis auf der Loipe zur Engalm.

Bei den urigen Hütten der Engalm endet die Karwendelloipe
Bei den urigen Hütten der Engalm endet die Karwendelloipe

Nirgendwo sonst im Karwendel ist das Langlaufen so naturnah und beeindruckend wie hier. Ich mag besonders den Abschnitt der Loipe über den Großen Ahornboden. Zwischen den jahrhundertealten Ahornbäumen geht´s hinein in die Eng. Einmalig, muss man mal gemacht haben – kostet aber viel Kraft: Es sind hin und zurück rund 30 Kilometer und es gibt keine Abkürzung bis zur Engalm!

Urige Hütten und Almen im Karwendel

Über 100 Hütten und Almen werden im Karwendel bewirtschaftet. Den Ursprung haben die meisten Hütten in der landwirtschaftlichen Nutzung: Während der Sommermonate kommen die Bauern mit ihrem Vieh auf die Alm. Auf den Wiesen in den Bergen ist das Gras besonders saftig und die kräftigen Almkräuter stärken die Kühe, Pferde, Schafe und Ziegen. Über die Almwirtschaft hinaus sind die Hütten und Almen in unserer Zeit immer mehr ein idyllischer Platz zum Einkehren und Übernachten. Hier meine Tipps dazu:

8) Engalm

Die bekannte Engalm im Karwendel
Die bekannte Engalm im Karwendel

Die Engalm ist die bekannte Alm im Karwendel. Seit 1000 Jahren wird die Alm wohl schon bewirtschaftet, die erste ausführliche Beschreibung der Engalm stammt aus dem Jahr 1569. Eine Alm mit richtig langer Tradition! Und auch in unserer Zeit kommen die Bauern im Sommer auf die Engalm, um sie mit ihren Kühen zu bewirtschaften.

Der Almsommer auf der Eng Alm im Karwendel
Der Almsommer auf der Eng Alm im Karwendel

Jedes Jahr wieder ziehen die Bauern mit mehr als 200 Milchkühen auf die Alm. Zweimal täglich werden sie gemolken und die Milch wird an Ort und Stelle verarbeitet. Den gebackenen Almkäse gibt´s im Gasthof der Engalmen zu essen:

Das ist der gebackene Almkäser in der Engalm
Das ist der gebackene Almkäse in der Engalm

Probier unbedingt den echten Enger Käse – du bekommst ihn zum Essen und mitnehmen nur im Bauernladen im Almdorf! Du kannst ihn hier essen oder auch gut verpackt mit nach Hause nehmen – das mache ich immer 🙂

9) Binsalm

Das ist die Binsalm im Karwendel
Das ist die Binsalm im Karwendel

Wie die Engalm, wird auch die Binsalm im Sommer bewirtschaft. Im Winter ist hier Ruhepause. Die urige Binsalm liegt je nach Kondition und Kraft rund eine 1 Stunde oberhalb der Engalm. Norbert Stadler senior hat die Binsalm errichtet, sein Sohn hat eine ganz besondere Almkapelle gebaut.

Ein tolles Ziel in den Bergen und die ideale Familienwanderung. Ich weiß nicht, wie oft ich schon hier oben war, sicher zigmal. Und trotzdem ist es immer wieder toll. Du kannst auch auf der Alm übernachten – ein Erlebnis für Groß und Klein. Gekocht wird nach sehr guten Tiroler Rezepten – besonders empfehlenswert ist der Kaiserschmarrn und das Binsalm Schnitzel.

10) Plumsjochhütte

Die Plumsjochhütte im Frühsommer
Die Plumsjochhütte im Frühsommer

Auch in dieser Gegend befindet sich die Plumsjochhütte. Durch ihre sonnseitige Lage oberhalb vom Rißtal, ist sie vor allem im Frühling und Herbst ein beliebtes Wanderziel in den Alpen. Die Hütte liegt auf einem Sattel, den du vom Achensee und vom Ahornboden aus erreichen kannst. Von der Hütte führt ein fantastischer aber anstrengender Höhenweg nach Hinterriss. Ich war im Sommer auf dem Kompar, das ist der benachbarte Gipfel oberhalb der Hütte. Hüttenübernachtungen sind hier auch möglich – und Mountainbiketouren. Am besten geht die technisch nicht zu anspruchsvolle Route ab Hinterriß zur Plumsjochhütte.

11) Wettersteinhütte

So schön liegt die Wettersteinhütte
So schön liegt die Wettersteinhütte

Die Wettersteinhütte liegt nicht im Karwendel, sondern im Wettersteingebirge. Wenn du aber einen Urlaub in der Leutasch verbringst – zwischen Karwendel und Wettersteingebirge – dann bist du schneller auf der Wettersteinhütte als auf einem der Karwendel Berge. Die urige Hütte im Wetterstein ist im Sommer und im Winter geöffnet. Ich bin gerne bei Hans und Beate auf der Hütte. Sie war für mich schon Stützpunkt der zweitägigen Hüttentour im Sommer. Der Aussichtsbalkon vor der Hütte ist gigantisch und der Kaiserschmarrn von Hans berühmt!

Der Blick von der Wettersteinhütte auf das Karwendel
Der Blick von der Wettersteinhütte auf das Karwendel

12) Gaistalalm

Gleich in der Nähe liegt die Gaistalalm. Wem die Höhenmeter hinauf zur Wettersteinhütte zu viel sind, der hat mit der Gaistalalm das perfekte Wanderziel. Auf dem Ganghoferweg geht´s gemütlich zum Wandern, auch mit Kindern. Für Mountainbiker und E-Biker ist die Gaistalalm perfekt über den offiziellen MTB Weg von Leutasch zum Seebensee erreichbar – diese Route führt nämlich direkt an der Hütte vorbei. Beeindruckend sind die steinernen Riesen der Hohen Munde und der Niedrigen Munde, die besonders markant rund um die Hütte stehen.

13) Bodenalm

Die Bodenalm in Seefeld, Karwendel
Die Bodenalm in Seefeld, Karwendel

Die Bodenalm ist ebenfalls ein sehr leichtes Ziel, zum Wandern und zum Radfahren. Seitdem Elias und Katharina die Bewirtschaftung der Alm zwischen Seefeld und Scharnitz übernommen haben, ist die Einkehr hier ein echter Insidertipp. Es gibt eine sehr gute Tiroler Küche und viel Herzlichkeit. Für Familien wichtig zu wissen: Du kannst ab Seefeld mit dem Kinderwagen zur Bodenalm rollen und hast am Wanderziel einen großen Sandspielplatz. Senioren lieben die Anfahrt mit der Kutsche ab Seefeld!

Glasklare Seen und wilde Bergbäche im Karwendel

Das Wasser spielt im Karwendelgebirge eine große Rolle. Unzählige Quellen mit glasklarem Bergwasser entspringen hier. Sie versorgen tausende Menschen mit dem täglichen Trinkwasser aus der Leitung, selbst München nutzt das Karwendel als Quelle für sein Trinkwasser. Mich beeindrucken die Seen mit der Trinkwasserqualität und ich gehe so oft es geht darin baden – auch wenn das Wasser oben am Berg saukalt ist. Und natürlich sind die Seen tolle Plätze für Fotos

14) Achensee

Der Blick über den Achensee ins Karwendel
Der Blick über den Achensee ins Karwendel

Der Achensee ist der größte See in Tirol. Alleine deswegen gehört er auf die Karwendel Bucket Liste. Ich habe ihn mittlerweile von allen Seiten und Ecken erlebt: Unten am Strand beim Baden, oben am Berg beim Wandern, auf dem See mit dem Schiff. Immer wieder wunderbar. DAS schönste Erlebnis am Achensee kann ich dir gar nicht sagen, es kommt sehr darauf an, was du gerne tust und nach was du suchst. Deswegen habe ich eine eigene Webseite über die besten Dinge am Achensee angelegt, schau gleich mal rein:

15)Soiernseen

Am höchsten liegen die Soiernseen im Karwendel – auf über 1500 Metern. Ich bin mit dem Mountainbike aus dem Bereich Mittenwald, Krün und Wallgau auf dem offiziellen MTB Weg hinauf zur Fischbachalm. So kürzt du den sehr langen Zustieg ab und sparst dir außerdem die Forststraße. Von der Fischbachalm geht´s über den Lakaiensteig zu Fuß zu den Soiernseen. Hier war übrigens auch schon König Ludwig II unterwegs. Er liebte die Soiernseen und soll hier im Mondschein mit dem Boot gefahren sein! Eine traumhafte Vorstellung. Mein Tipp: Mach diese Bike & Hike Tour zu den Soiernseen in Verbindung mit dem Aufstieg zur Schöttelkarspitze. Von dort oben hast du ein Panorama auf das Karwendel und die Soiernseen, das einzigartig ist. Hier findest du die Beschreibung:

16) Seebensee

Einmalig, der Seebensee
Einmalig, der Seebensee

Dieser See ist auch nicht direkt im Karwendel, aber die Auszeichnung zum „Schönsten Platz in Tirol“ und die Erreichbarkeit mit dem Mountainbike ab der Leutasch, machen den Seebensee zu einem sehr beliebten Ziel im Karwendel Urlaub. Ich mag diesen glasklaren Bergsee, der von den Kalkfelsen förmlich umzingelt ist. Diese Kombination aus sauberen, türkisschimmernden Wasser und den Bergen ist einfach schön. Du kannst am Ufer entlang wandern und siehst von der Südseite auf den bekanntesten Berg in Deutschland – die Zugspitze. Muss man mal gesehen haben! Mehr Bilder und wie du dorthin kommst:

17) Der Rissbach

Idyllische Flußlandschaft am Rissbach
Idyllische Flußlandschaft am Rissbach

Mitten im Karwendel bahnt sich der Rißbach für die meisten Besucher fast unbemerkt seinen Weg. Während Tausende im Karwendelgebirge die Isar bewundern, bleibt der Rißbach links liegen. Und das obwohl jedes Jahr Heerscharen mit dem Auto an ihm entlang fahren.

Ich mag den rauschenden Rissbach im Karwendel
Ich mag den rauschenden Rissbach im Karwendel

Das mag auch daran liegen, daß ihm das Naturdenkmal Großer Ahornboden die Show stiehlt – zu Unrecht finde ich. Ich habe es sehr genossen im Sommer am türkisgrünen Bach dem Rauschen des Wassers zu lauschen. Und im Winter war ich einmal in der verschneitten Rißbachklamm…

18) Die Leutascher Ache

Rauschendes Wasser in den Bergen: Die Leutascher Ache
Rauschendes Wasser in den Bergen: Die Leutascher Ache

Noch so ein wilder und schöner Fluß ist die Leutascher Ache. Sie fließt einmal komplett durch die ganze Leutasch, davor kommt sie aus dem Gaistal, danach fließt sie über die Leutaschklamm in die Isar. Am besten erleben kannst du das Flair bei einer Radtour entlang der Leutascher Ache in der Leutasch, beim Wandern durch die Leutaschklamm oder im Gaistal.

An der Leutascher Ache sitzen und die Natur genießen
An der Leutascher Ache sitzen und die Natur genießen

Ach, ich weiß gar nicht, welche der Stellen ich dir als Toptipp empfehlen soll. Es hat mir überall an der Leutascher Ache gefallen, weil es ein echtes Wildwasser ist, unverbaut und ungebändigt. Such dir deine Lieblingsstelle hier selbst aus:

19) Der Sylvensteinsee

Der Sylvensteinsee mit dem Karwendel
Der Sylvensteinsee mit dem Karwendel

Der Sylvensteinsee ist ein Stück Norwegen in Bayern! Einst als Speichersee angelegt fügt sich der Sylvensteinsee heute wie ein langer Fjord natürlich in die Landschaft ein. Wenn man es nicht weiß, kommt einem nicht in den Sinn, dass der Sylvensteinspeicher ein künstlicher See ist. Nur an der Staumauer erkennst du, dass der See von Menschenhand geschaffen wurde. Er dient dem Hochwasserschutz. Ich mag ihn zum Baden und Wandern. Der Sylvensteinsee liegt noch in Bayern und ist das Tor von Lenggries ins Karwendel hinein.

Die schönsten Karwendel Berge

Entdecke die schönsten Karwendel Berge
Entdecke die schönsten Karwendel Berge

Das ist echt schwierig, die schönsten Karwendel Berge zu definieren! Es gibt 125 Gipfel die höher als 2000 Meter sind. Einige sind relativ leicht zu erwandern, auf andere führen nur anstrengende Klettertouren. Der höchste Berge im Karwendelgebirge ist übrigens die 2749 Meter hohe Birkkarspitze. Ich zeige dir hier einige der schönsten Karwendel Berge, die du mit der Bergbahn relativ leicht erreichen kannst und sich wirklich lohnen.

20) Die Hafelekarspitze

Ausflug auf einen Gipfel: Die Hafelekarspitze im Karwendel
Ausflug auf einen Gipfel: Die Hafelekarspitze im Karwendel

Das ist ein ganz besonderer Berg: Nirgendwo sonst kannst du aus einer historischen Altstadt so schnell und unkompliziert auf einen Berggipfel, wie auf die Hafelekarspitze! Von der Altstadt in Innsbruck bringt dich die Nordkettenbahn ohne körperliche Anstrengung auf 2256 Meter hinauf. Dort beginnt ein breiter Spazierweg zur 2334 Meter hohen Hafelekarspitze. Es gilt als das Top of Innsbruck.

Auf der Nordkette oberhalb von Innsbruck - das Hafelekar
Auf der Nordkette oberhalb von Innsbruck – das Hafelekar

Du siehst von hier oben aber nicht nur auf Innsbruck, sondern auch über das Karwendel im Norden und den Alpenhauptkamm im Süden. Alleine schon wegen dieses Panoramas lohnt sich der Ausflug auf das Hafelekar, wie die Einheimischen die Hafelekarspitze nennen. Wenn du mehr wandern willst, startet hier ein atemberaubender Höhenweg, den schon Goethe geliebt haben soll, der Goetheweg.

21) Rosshütte Seefeld mit dem Seefelder Joch

Gleich mehrere Aussichtspunkte und Gipfel kannst du bei diesem Ausflug in die Berge erreichen: Auf der Rosshütte in Seefeld. Wir sind an einem Tag mit der Rosshütte Bergbahn hinauf zum Seefelder Joch gefahren. Hier siehst du bei der Panoramakanzel nicht nur auf die spitzen Karwendel Berge, sondern auch zum Wettersteingebirge samt Zugspitze.

Ausblick auf der Rosshütte Seefeld auf die Karwendel Berge
Ausblick auf der Rosshütte Seefeld auf die Karwendel Berge

Am Grat führt ein toller Wandersteig zur Seefelder Spitze. Ein weiterer toller Aussichtsberg samt Gipfelkreuz. Von hier geht es mit einer Kulisse wie in den Dolomiten durch das steinige Karwendel zum Härmelekopf.

Wie in den Dolomiten - im Karwendel in Seefeld wandern
Wie in den Dolomiten – im Karwendel in Seefeld wandern

Für alpine Wanderer lohnt sich dazwischen noch der Aufstieg auf die Reither Spitze. Vom Härmelekopf schwebst du entspannt zurück zur Rosshütte, wo es sich sehr gut auf der Sonnenterrasse einkehren lässt und Familien mit Kindern einen besonders tollen Spielplatz am Berg samt Kugelbahnen finden! Das gesamte Programm geht entspannt an einem Tag, schau hier meinen Erlebnisbericht:

Der Spielplatz auf der Rosshütte in Seefeld

Besondere Erlebnisse und lohnende Sehenswürdigkeiten im Karwendel

Neben der berauschenden Natur im Karwendel, solltest du dir auch so einzigartige Dinge wie das „Haus steht Kopf“ oder das „Dinoland“ anschauen – das gibt es nirgendwo sonst in den Alpen. Diese und welche anderen Ausflüge und Sehenswürdigkeiten sich besonders lohnen, zeige ich dir nun:

22) Haus steht Kopf & Dinoland

Besondere Ausflugsziele im Karwendel: Das Haus steht Kopf
Besondere Ausflugsziele im Karwendel: Das Haus steht Kopf

„Verrückt“, das ist das Haus am Kopf in zweierlei Hinsicht: Es ist keine der klassischen Sehenswürdigkeiten mit Geschichte und das Haus wurde auf den Kopf „verrückt“. Es steht um 180 Grad gedreht und innen sind die Stufen auch noch schräg. So spielen unsere Sinne schnell verrückt und es kann einem schwindlig werden. Die einen empfinden das als die Attraktion schlechthin, andere halten das Haus steht Kopf überflüssig. Eine Anssichtssache. Fakt ist: Es ist eines der meistbesuchen Ausflugsziele rund um das Karwendel und sehr beliebt für außergewöhnliche Fotos, außen und innen, schau hier:

Außergewöhnlich Ausflugsziele Karwendel: Das Dinoland
Außergewöhnlich Ausflugsziele Karwendel: Das Dinoland

Gleich nebendran steht das Dinoland. Das ist ein großer Indoor-Dinosaurierpark, wo sich überdimensional große Dinosaurier bewegen. Du gehst an unterschiedlichen Dinos vorbei und wirst viele viele begeisterte Kinderaugen sehen. Auf einem großen Dino kann man sich sogar draufsetzen.

23) Münze Hall

Diese Wasserräder trieben früher die Münzprägemaschine an, besuch die Münze in Hall in Tirol
Diese Wasserräder trieben früher die Münzprägemaschine an, besuch die Münze in Hall in Tirol

Die Münze in Hall schrieb Geschichte – hier wurde sogar der Dollar erfunden! Die spannende Geschichte dazu und wie Münzen früher und heute geprägt werden, erfährst du im heutigen Münzmuseum. Es ist in der Burg Hasegg untergebracht. Außerdem kommst du in den Münzturm hinauf, wo du den besten Ausblick über die Stadt mit den vielen Türmen hast, plus das tolle Bergpanorama des Karwendelgebirge. Ein Ausflugstipp für jedes Wetter! Kannst du auch wunderbar mit dem nächsten Tipp verbinden – der Altstadt von Hall in Tirol.

24) Die größte Altstadt in Tirol

Der Blick über die schöne Stadt Hall in Tirol mit dem Karwendel
Der Blick über die schöne Stadt Hall in Tirol mit dem Karwendel

Der historische Ort Hall in Tirol liegt im „Windschatten“ der bekannten Stadt Innsbruck, die rund 10 Kilometer entfernt ist. Das ist wohl auch der Grund, warum die historische Altstadt von Hall noch nicht so stark von Touristen geflutet wurde. Dabei gibt es viel zu sehen: Entdecke die vielen kleinen Gassen mit den bunten Hausfassaden und den zahlreichen Erkern!

Entdecke die Hall in Tirol Sehenswürdigkeiten - mit der größten Altstadt in Tirol!
Entdecke die Hall in Tirol Sehenswürdigkeiten – mit der größten Altstadt in Tirol!

Außerdem gibt es zahlreiche Geschäfte und viele nette Plätze zu erkunden. Hall in Tirol hat die größte Altstadt in Westösterreich – das weiß fast niemand und vielleicht ist es gerade deswegen so schön dort. Mein Tipp: Wenn du hier deinen Urlaub verbringst, solltest du dir unbedingt eine der kostenlosen Stadtführungen anschauen.

25) Gleitschirm Tandemflug im Rofan

Was für ein Erlebnis war mein Tandemflug mit Marco Hollaus! Wir sind auf rund 1900 Höhenmetern im Rofan gestartet. Mit ein wenig Anlauf ging es in die Luft. Der Gleitschirm hat uns in die Luft getragen und wir konnten diesen tollen Ausblick auf das Karwendel genießen:

Die Aussicht bei meinem Tandemflug auf den Achensee und das Karwendel
Die Aussicht bei meinem Tandemflug auf den Achensee und das Karwendel

Es ist schon berauschend, wenn man wie ein Vogel ohne Motor durch die Luft gleitet. Minutenlang geht das so. 900 Höhenmeter später sind wir auf der Wiese direkt am See gelandet. Mehr Bilder und Eindrücke plus den Kontakt zu meinem Gleitschirmpiloten gibt´s hier:

26) Das historische Halltal

Jetzt bin ich seit langer Zeit mal wieder im Halltal gewesen – und förmlich geflasht! Das für Karwendel-Verhältnisse kurze Tal zweigt vom Inntal ab und ist eines dieser Kleinode, das noch nicht komplett von Instrgram-Jüngern geflutet ist. Jetzt im Herbst war ich praktisch alleine auf dem Hirschbadsteig wandern. Mein Ziel: Der bunt gefärbte Issanger. Mit der Färbung der Wiese und den Sträuchern, hat der Issanger eine zusätzliche Dimension. Hier das Bild:

Der bunte Issanger im Halltal, überragt vom Lafatscher
Der bunte Issanger im Halltal, überragt vom Lafatscher

Die Wanderung dorthin dauert ca. 3 Stunden. In einer kleinen Runde bin ich zurück ins Tal und habe vorher einen Stopp bei den historischen Herrenhäusern gemacht. Hier wurde bis 1967 Salz abgebaut. In der Blütezeit holten 800 Personen über 10.000 Tonnen Salz jährlich aus dem Karwendel.

Die Herrenhäuser im Halltal - Salzabbau im Karwendel bis 1967
Die Herrenhäuser im Halltal – Salzabbau im Karwendel bis 1967

Der Solewanderweg gibt über die Geschichte des Salzabbaus Einblick. Er verläuft durch das gesamte Halltal – vom Parkplatz am Taleingang bis zu den Herrenhäusern. Technisch leicht zu wandern, da auf einer befestigten Straße (für den öffentlichen Verkehr gesperrt). Hier alle Details darüber und was dich im Halltal noch erwartet:

Karwendel Bucket List merken

Hast du für dich den einen oder anderen Tipp gefunden oder ein tolles Ziel für den nächsten Tag im Karwendel? Dann merk dir doch gleich einen der Pins auf Pinterest. So findest du diese Liste der schönsten Erlebnisse im Karwendelgebirge leicht wieder, wenn du dafür Zeit hast. Du kannst sie auch per WhatsApp auf´s Handy schicken oder als Email in dein Postfach – wenn du willst, auch an deine Freunde. Klick einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bilden: